Kunsttherapie

Kunstherapie für Erwachsene

Oft fällt es uns schwer, die innere Balance zwischen den Anforderungen des (täglichen) Lebens und den eigenen Kräften zu halten. Nicht selten führt ein Ungleichgewicht zu Erschöpfungszuständen oder Erkrankungen und es gilt, Impulse zur Veränderung und Gesundung zu entwickeln und zu pflegen.

Manchmal führen auch krisenhafte Ereignisse oder Umbrüche, z.B. der Verlust von Angehörigen, eine Trennung oder Erkrankung zu schmerzhaft erlebten Veränderungen im Leben. Es kann in diesen Phasen hilfreich sein, Unterstützung bei einer Neuausrichtung der Lebensbahnen zu erhalten. Ein vertrauensvoller Kontakt zwischen uns ist dabei eine wichtige Voraussetzung.

In der Biografie-zentrierten Kunsttherapie wird davon ausgegangen, dass der Mensch auf eine Entwicklung ausgerichtet ist. Sie ist somit lösungsorientiert. Im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen rücken wir zunächst die Sinnfindung und Akzeptanz der eigenen Lebenssituation in den Mittelpunkt. Im gemeinsamen Dialog tritt dabei das gestaltete Werk, ob Bild oder Skulptur, als „drittes Element“ hinzu. Es kann Gefühle, Wünsche oder Gedanken ausdrücken und bildhaft Zusammenhänge darstellen, die oftmals schwer in Worte zu fassen oder unbewußt sind. In der gestaltenden Tätigkeit treten heilsame Impulse zutage. Sie weisen auf die eigenen Ressourcen und Werte hin, welche richtungsweisend für die weitere Lebensgestaltung sein können. Das probeweise Handeln an einer eigenen Plastik oder im Bild ermöglicht erste Schritte zur Veränderung, welche im dann in den Alltag übertragen werden.

Das kunsttherapeutische Angebot im Kunstraum basiert auf dem Arbeiten sowohl mit Ton, als auch mit Farben (Aquarellfarben, Pastellkreiden, Grafitstifte, etc.). Farben sprechen stark den Gefühlsbereich an. Jede/r kennt die ordnende und beruhigende Wirkung von Blau, den leichten, verspielten Charkter von Gelb, liebt oder meidet die impulsive und konfrontierende Ausstrahlung von Rot.

Ton ist ein plastisches Material – weich und geschmeidig, kann ergriffen und geformt werden. Ton „erdet“ und gibt Halt, er fördert die Willens- und Vitalkräfte eines Menschen.

Dabei stellt jede Form, jede Farbfläche unabhängig von der Auffassung „begabt“ oder „nicht begabt“ zu sein eine Form des individuellen Ausdrucks dar. Die verwendeten Materialien können andersherum aber auch so eingesetzt werden, dass sie eine therapeutische Wirkung (Eindruck) erzielen.

„Die Aufgabe der Kunst besteht darin, Türen zu öffnen, wo sie keiner sieht.“

(Peter Weibel, österreich. Künstler)

Kunsttherapie 2
Kunsttherapie1
pexels-sharon-mccutcheon-1153895

Bitte nehmen Sie bei Interesse an einer kunsttherapeutischen Begleitung Kontakt mit uns auf. Die Termine erfolgen nach Abstimmung. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Kunsttherapie.

Für Privatzahler betragen die Kosten zwischen 60 – 90 €  für 90 Minuten.

Kunstherapie für Kinder und Jugendliche

Kleine Kinder erleben zunächst staunend die Welt und fühlen sich mit dieser eins. Beim Heranwachsen werden sie sich nach und nach ihrer Individualität bewusst und sie durchleben verschiedene Entwicklungsphasen. Auf dem Weg vom Kleinkind bis zum jungen Erwachsenen können manchmal Verzögerungen, Einseitigkeiten oder andere Problematiken auftreten.

Plastische Kunsttherapie eignet sich sehr gut für Kinder und Jugendliche, sie haben viel Freude am spielerischen Erkunden von Ton. Unter Zuhilfenahme künstlerischer Übungen wirkt Kunsttherapie unterstützend, haltgebend und ausgleichend. Themen, die das Kind bewegen, können in der plastischen Gestaltung ohne Worte ausgedrückt werden. Der „Umweg“ über das Kunstobjekt erleichtert es, eigene Bedürfnisse und Gefühle zu formulieren. Individuell für ihr Kind abgestimmte Übungen ermöglichen es ihm, gleichsam probeweise zu handeln und auf diesem Weg Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen.

Termine nach Abstimmung. Die Kosten für eine kunsttherapeutische Einheit (60 Minuten) betragen 60 €.

Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf.

Therapeutisches Malen und plastisches Gestalten für Erwachsene

Fühlen Sie sich öfter erschöpft, gestresst oder bedrückt? Nicht selten verlieren wir durch die Anforderungen des Alltags oder anderen Belastungen unsere eigenen Bedürfnisse aus den Augen. Daraus können sich Erschöpfungszustände oder gar Erkrankungen entwickeln.

In einer Kleingruppe von drei bis vier Teilnehmer*innen können Ihre Themen und Anliegen besprochen und künstlerisch bearbeitet werden, wie z.B. Trauer, Überforderung oder auch bewusste Entschleunigung und Suche nach neuen Impulsen. Kreative Tätigkeiten wirken gleichermaßen erfrischend wie heilsam. Dabei sind keine besonderen künstlerischen Fähigkeiten erforderlich. Dieses Angebot richtet sich auch an pflegende Angehörige, sowie an Menschen mit hoher beruflicher und/oder familiärer Belastung.

Termin:  Dienstags, 18.00 Uhr – 19.30 Uhr

Kosten: 26,00 € je Termin, Erstgespräch zum Kennenlernen und zur Information 40 € (Termin nach Vereinbarung)